Touchpoints ROI Tracker

Weltweite Studie zur Untersuchung des Leistungsbeitrags einzelner Kontaktpunkte in (Kauf-) Entscheidungsprozessen geht mit nunmehr 900 Projekten aller Branchen ins elfte Jahr.

logo-touchpoints

Das Agenturnetzwerk ZenithOptimedia hat in diesem Jahr weltweit die Marke von 900 Projekten der hauseigenen Studie Touchpoints ROI Tracker erreicht. Insgesamt wurden dafür 818.000 Verbraucher in 61 Ländern befragt – 80 Projekte für 30 Kunden allein in den vergangenen zwölf Monaten.

Touchpoints ROI Tracker ist eine proprietäre Studie der ZenithOptimedia-Gruppe, welche seit 2003 eingesetzt wird, um die Relevanz und Leistung von Kontaktpunkten innerhalb von Kauf- und Abschlussentscheidungen bestimmen und miteinander in Vergleich setzen zu können. Zielsetzung ist die ganzheitliche Betrachtung und Optimierung der Markenkommunikation unserer Kunden, indem nicht nur Paid Media Kontaktpunkte berücksichtigt werden, sondern alle Kontakte, die Verbraucher mit einer Marke haben. Über Kategorie- und Wettbewerbs-Vergleiche werden die für unsere Kundenmarken effektivsten und effizientesten Kontaktpunkte identifiziert, um die Zielgruppenansprache abverkaufssteigernd zu optimieren. Alle Studienergebnisse sind zudem in einem Datenbanksystem zusammengefasst und abrufbar: ZenithOptimedia besitzt damit die weltweit größte Datenbank mit Kontaktpunktdaten und -Trends.

In Deutschland wird Touchpoints ROI Tracker seit Mitte 2004 eingesetzt und hat seitdem Kontaktpunktbenchmarks und -Trends für mittlerweile zwölf verschiedene Kategorien geliefert. Insgesamt wurden seit dem Start 42 Projekte durchgeführt, welche es uns nicht nur ermöglicht haben, unsere Kunden datenbasiert ganzheitlich beraten zu können, sondern uns auch Trenddaten an die Hand geben, welche wir in strategische Überlegungen einfließen lassen. So zeigt sich zum Beispiel auch die fortschreitende Digitalisierung deutlich in den Touchpoint-Daten. In den Jahren 2010 bis 2015 hat sich in Deutschland der Anteil digitaler Kanäle am Markenerleben im Vergleich zu den Vorjahren mehr als verdoppelt. Touchpoints ROI Tracker bietet uns die Möglichkeit die Bedeutung dieser Entwicklung branchen- und kundenspezifisch zu erheben und in die strategische Planung zu integrieren.

Frank Harrison, Strategic Resources Director, ZenithOptimedia WorldwideIm Jahr 2005 sagte Frank Harrison, Strategic Resources Director bei ZenithOptimedia Worldwide, über Touchpoints: “Touchpoints ist für ZenithOptimedia und unsere Kunden ein globales Gut. Wir werden es nähren, wir werden investieren, wir werden es up to date halten und darauf aufbauen. Wir werden allen unseren Mitarbeitern erklären, wie sie es zum Vorteil ihrer Kunden benutzen.“

Touchpoints ROI Tracker wächst nun seit über zehn Jahren und wird vor dem Hintergrund der sich rasant entwickelnden digitalen Welt zusehends relevanter für uns und unsere Kunden. Dieses Jahr nun bringt eine erneute Weiterentwicklung: ZenithOptimedia hat die Consumer Experience Segmente (CX Loop) in die Touchpoints ROI Tracker Projekte aufgenommen. Dabei werden Verbraucher nach der Entscheidungs- bzw. Kauf-Phase eingeteilt, in der sie sich in Bezug auf eine bestimmte Marke befinden. Die Leistung von Kontaktpunkten kann dadurch für jede einzelne Phase differenziert dargestellt werden. 2015 haben uns weltweit 59 Projekte bereits CX Loop Daten geliefert, und auch in Deutschland wurde der CX Loop bereits äußerst erfolgreich umgesetzt; weitere Projekte sind für 2016 in der Planung. Touchpoints ROI Tracker erfährt mit der Ausweitung auf die CX Loop Segmente nicht nur international sondern auch in Deutschland einen weiteren Schub, da der Ansatz unseren Kunden nun nochmals gesteigerten Mehrwert in der Kommunikationsoptimierung bietet.


Karen Pietsch, Senior Research Consultant:

"Möchten Sie Touchpoints ROI Tracker nutzen,
um mehr über die Leistung einzelner
Kontaktpunkte Ihrer Kampagnen zu erfahren?
Dann kontaktieren Sie uns gerne!"