Künstliche Intelligenz

Der Einsatz künstlicher Intelligenz ist keine Zukunftsmusik mehr. Im Marketing wird sie bereits genutzt, um Kampagnen besser auf das User-Verhalten abzustimmen. Alexander Korth von Webmetrics erklärt im Interview mit "Horizont" wie künstliche Intelligenz und Marketing Automatisierung zusammenhängen.

Webmetrics-Alex-quad

Steuern wir hier einer Zukunft zu, in der die KI der Sprachassistenten und der Smarthome-Steuerung darüber entscheiden, welche Markenbotschaften den Konsumenten erreichen?

Davon ist die Realität noch weit entfernt. Siri und Co sind amüsante Gesprächspartner, nicht zuletzt, weil ihnen jedes semantische Verständnis für den aktuellen Kontext ihrer Nutzer fehlt. Und damit sinkt ihre Glaubwürdigkeit für relevante Produktempfehlungen. Außerdem darf man nicht vergessen, dass ein Sprachassistent, der sich zu stark in das Leben der Nutzer einbringt, sehr schnell sehr gruselig werden kann.

(...)

Das vollständige Interview "Es wird sehr schnell gruselig" lesen Sie in "Horizont" Ausgabe 14 vom 7. April, Seite 20-21.