Content Marketing

In der aktuellen Ausgabe von "CP Monitor", dem Magazin für Content Marketing, erklärt Daniel Horzetzky, warum Mediaagenturen zu Content-Produzenten werden - zum Bespiel im Bereich Bewegtbild.

Daniel-cpm

Daniel Horzetzky, Director Content Marketing bei Newcast Berlin, erklärt in der aktuellen Ausgabe von "CP Monitor", dem Magazin für Content Marketing, warum Kommunikation gerade einen Paradigmenwechsel erlebt. Der Trend geht zu mehr Inhalt und mehr Authentizität. Content ist die neue Klassik. Newcast wird in 2016 mit zahlreichen neuen Native-Advertising-Formaten an den Start gehen.

Warum werden Mediaagenturen zu Bewegtbildanbietern?

Daniel Horzetzky: Der Konsument möchte heute nicht mehr großflächig und laut beschallt werden, sondern sucht Antworten auf die für ihn relevanten Fragen, Alltagssituationen und Lebensumstände. D.h. ein Perspektivwechsel findet statt, weg von plakativen Markenbotschaften hin zu intelligentem, relevantem Content, der auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingeht.

Bewegtbild ist hierfür ein sehr effizienter Kanal. In einer Minute Bildmaterial kann ein äquivalent von ca. 1.800.000 Wörtern kommuniziert werden. Tutorials, How to Guides, Soaps etc. bieten genau den Nutzwert, den User verlangen. Abgesehen davon sind Videos leicht konsumierbar, involvierend und können große Viral Effekte erzeugen.

Deshalb haben wir schon vor 10 Jahren eine hauseigene AV-Produktion aufgebaut, die Kundenbedürfnisse versteht und effizient umsetzt. Newcast entwickelt ganzheitliche Content Marketing Strategien, die von Anfang an sowohl kreativ als auch medial ausgelegt sind, setzt diese mit der eigenen Kreation um und sorgt für eine effiziente Aktivierung des Contents."

Mehr in "CP Monitor" Ausgabe 4/2015, Seite 20ff.